Der Künstler Max Mutzke wurde am 21.05.1981 in dem 300-Seelen-Dorf Krenkingen im südbadischen Kreis Waldshut- Tiengen geboren. Seine Mutter ist von Beruf Schauspielerin, der Vater Gynäkologe. Max Mutzke hat vier Geschwister. Sein Bruder Menzel Mutzke ist ebenfalls erfolgreich im Musikgeschäft tätig, jedoch als Jazztrompeter.

Auf dem Weg zum Eurovision Song Contest

Nach dem Bestehen seines Abiturs 2004 wurde er damals von Stefan Raab Anfang 2004 in dessen Sendung ‘Stefan Raab sucht den Grand Prix Star’ entdeckt. Die Bedingung, als Vertretung Deutschlands beim Eurovision Song Contest auftreten zu dürfen, war, dass sein Song in die Top 40 der deutschen Single Charts aufsteigt. Diese Hürde wurde problemlos genommen, da Max Mutzke mit seiner Single ‘Can’t Wait Until Tonight’ prompt auf Platz eins der deutschen Single Charts gelandet ist. Im Eurovision Song Contest 2004 in Istanbul belegte das Ausnahmetalent den achten Platz.

Stefan Raab half dem Multitalent darüber hinaus mit der Produktion seines noch im selben Jahr erschienenen Songs ‘Schwarz auf Weiß’, eine Auskoppelung des Albums ‘Max Mutzke’. Diese Single steigerte den Erfolg des aufstrebenden Künstlers. So konnte er viele neue Fans für sich gewinnen. Das Album ‘Max Mutzke’ erschien Anfang 2005 und über die Führung der Longplay Charts, was seine Bekanntheit und Beliebtheit vergrößerte.

Musikalischer Stil-Mix

Noch heute ist Max Mutzke im deutschen Musikgeschäft aktiv. Er hat mittlerweile vier weitere Alben veröffentlicht und somit seinen Platz in der deutschen Musikindustrie gesichert. Er ist dafür bekannt, seine Musikstile zu mischen. So bedient er sich unter anderem Aspekten des Soul und R’n’B, aber auch des Funk. Somit verleiht er seinen Alben internationale Qualitäten.

Auch im Jahr 2018 hat er einen erneuten Beweis für sein musikalisches Können geliefert. So veröffentlichte er vor kurzem sein neues Album mit dem Titel ‘Colors’. Auf diesem bietet er wieder einmal einen ausgewogenen und bunten musikalischen Stil-Mix und kann damit erneut überzeugen.