Max Mutzke – sein privates Leben

Max Mutzke, die bekannteste deutsche Soulstimme, lebt heute mit seiner Familie in der Kleinstadt Waldshut-Thiengen am Hochrhein. Im Schwarzwald ist er auch geboren und aufgewachsen, er liebt das Leben in seiner Heimat, Max Mutzke – sein privates Leben, die freie Natur und die vertraute Umgebung beflügeln ihn.

Der Musiker, der selbst aus einer Musikerfamilie stammt und mit fünf Geschwistern aufgewachsen ist, hat gemeinsam mit seiner aus Eritrea stammenden Frau Nazu drei Kinder. Mutzke ist voll und ganz Familienmensch, der jede freie Minute jenseits von Tour und Tonstudio mit seinen Lieben zu Hause genießt. Seine Familie bezeichnet er auch gerne als sein „Universum“, in dem alles stattfindet. Job, Karriere und Reisen – all das macht Mutzke nur Spaß, weil es die Familie gibt.

Mutzkes Kindheit: Villa Kunterbunt und viel Musik

Seine eigene Kindheit hat Mutzke stark geprägt – er bezeichnet diese als Mischung aus „Pippi Langstrumpf“ und „Wir Kinder aus Bullerbü“ – und sich selbst als Michel aus Lönneberga, der zwar keine Holzmännchen schnitzen musste, dafür aber, wie er selbst sagt, „jede Woche einmal aus dem Unterricht geflogen ist“.

In Mutzkes Elternhaus, welches er auch „Villa Kunterbunt“ nennt, ging es laut Mutzke immer sehr locker zu. Da der Vater einen eigenen Proberaum im Haus hatte und die Musiker dort ein- und ausgingen, hat Mutzke, der bei den Proben zuschauen durfte, schon sehr früh seine eigene Begeisterung für Musik entwickelt.

Die lockere und ungezwungene Atmosphäre der „Villa Kunterbunt“ seiner Kindheit möchte Mutzke auch mit seinen eigenen Kindern leben: Die Freunde seiner Kinder, so sagt er, wollen immer zu Familie Mutzke zum Spielen kommen. Spießertum ist tabu!

Doch neben Musik und Familie gibt es noch eine dritte Leidenschaft in Max Mutzkes Leben: Ein alter Steyr-12M18-Bus aus österreichischen Militärbeständen.

Mutzke, der LKW fahren kann, investiert viel Zeit und Herzblut in die Restaurierung seines alten Gefährtes, denn er verfolgt einen großen Traum: Gemeinsam damit und seiner Familie auf Weltreise gehen.

Add Your Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *